.
void
AbTB.de - Achtsamkeitsbasierte Therapie und Beratung
Startseite
Verzeichnis
weiter >
− Schriftgröße +
Therapieangebot
Kontakt
www.AbTB.de > Startseite: Gruppentherapie - MBCT: Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte von MBCT-Kurs-TeilnehmerInnen

TeilnehmerInnen an den von Dr. Vladimir Bostanov geleiteten MBCT-Kursen berichten über ihre Erfahrungen mit der achtsamkeitsbasierten kognitiven Therapie.

Art der Befragung

Die folgenden Erfahrungsberichte sind anonym. Sie wurden mittels eines Web-Formulars abgegeben. Das Formular sah ungefähr so aus:

Ich bin eine Frau | ein Mann.

Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2006 | 2009 | 2010 teilgenommen.

Jetzt bin ich Jahre alt — damals war ich Jahre alt.

Seit dem MBCT-Kurs geht es mir
vielleicht etwas besser | deutlich besser | viel besser
gleich, ohne Veränderung
vielleicht etwas schlechter | deutlich schlechter | viel schlechter
im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Menschen, die sich überlegen einen MBCT-Kurs zu machen, möchte ich die folgenden wichtigen eigenen Erfahrungen mit der achtsamkeitbasierten kognitiven Therapie der Depression mitteilen:

Die Erfahrungsberichte der MBCT-TeilnehmerInnen

Erfahrungsbericht 1 vom 30.11.2012

Ich bin eine Frau, 34 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 31 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

MBCT ist ein sehr wirkungsvolles und heilsames Instrument, um mit negativen Denkmustern umzugehen. Am Anfang kann es u. U. anstrengend und konfrontierend sein, aber mit zunehmender Übungspraxis wird es immer einfacher. Ich finde es wunderbar, dass die asiatischen Bewusstseinslehren nun auch Anwendung in der westlichen Medizin bzw. Psychologie finden. Das Einkehren in die Stille durch Achtsamkeit und Meditation bringt uns in unseren eigentlichen Zustand: Frieden.

Erfahrungsbericht 2 vom 30.11.2012

Ich bin eine Frau, 51 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2006 teilgenommen.
Damals war ich 45 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Mir hat die Erfahrung, dass es vielen ähnlich wie mir geht, geholfen, meine Lage anzunehmen und zu verbessern. Der Kursleiter war sehr gut, ruhig, sachlich, unaufgeregt und hilfsbereit. Die Atmosphäre im Kurs hat mir gutgetan und mich aufgebaut. Man bekam Hausaufgaben, die ich nicht immer machen konnte, das war aber nicht negativ in der nächsten Sitzung. Manche Anleitungen, die ich damals bekam, mache ich heute noch.

Erfahrungsbericht 3 vom 01.12.2012

Ich bin ein Mann, 55 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 52 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Ich kann das nur weiterempfehlen - für mich gab es eine Grundregel: Gib niemals auf - ich habe nicht aufgegeben und auch noch andere Dinge gemacht - u.a. war ich beim Kineosologen mehrmals; und heute bin ich seit nun 3 Jahren komplett ohne Depressionen; (nach insgesamt 5 Jahren mit immer wiederkehrenden Depressionsphasen die ca. 3 - 5 Monate gedauert haben.

Erfahrungsbericht 4 vom 02.12.2012

Ich bin 51 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 47 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir gleich, ohne Veränderung im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Den MBCT-Kurs von Doktor Vladimir Bostanov empfinde ich als eine bereichernde und interessante Erfahrung, die ich nicht missen möchte, auch wenn die, aufgrund der vielfältigen Veröffentlichungen zum Thema, von mir sehr hochgesteckten Erwartungen an die Wirksamkeit gegen Depressionen bei mir nicht eingetreten ist Persönlich mag dazu beigetragen haben: Mit den „Yoga-Übungen“ konnte ich mich nicht anfreunden; mit einige Vorstellungen der Meditationsanleitungen wie spüren der Knochen oder atmen in die Beine und Füße konnte ich nichts anfangen; eine dauerhafte Übertragung der formalen Meditationsübungen in den Alltag ist mir, trotz Bemühung, nicht gelungen. Dennoch bin ich nach wie vor bemüht regelmäßig formale Übungen durchzuführen (was zeitweise auch recht gut gelingt) und diese Erfahrungen auch in den Alltag zu übertragen.

Erfahrungsbericht 5 vom 02.12.2012

Ich bin eine Frau, 51 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2006 teilgenommen.
Damals war ich 45 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Ja, ich profitiere heute noch sehr von der Teilnahme 2006! Seit 2010 lebe ich in den USA und beschäftige mich immer wieder damit, habe sogar meinen Abschluss-Aufsatz im Englisch-Intensiv-Programm der Uni über "Mindfulness" geschrieben. Bekomme zwar immer wieder mal leichte Anfälle von Depressivität, bekomme sie aber dank der meditativen Praxis und meinem Bewußtsein über Achtsamkeit, immer wieder schnell in den Griff.

Erfahrungsbericht 6 vom 04.12.2012

Ich bin eine Frau, 61 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2010 teilgenommen.
Damals war ich 59 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Für mich ist das Wichtigste an der Methode, dass ich sie jederzeit praktizieren kann, dass ich es selbst ein Stück weit in der Hand habe mir zu helfen. Auch wenn ich mal nachlässig im Üben bin, ich kann jederzeit wieder einsteigen. Die Anlernphase von 8 Wochen in der Gruppe könnte evt. um 2 Wochen verlängert werden, um wirklich ein Gefühl für den Zustand in der Atemkonzentration zu verinnerlichen und mitzunehmen.

Erfahrungsbericht 7 vom 04.12.2012

Ich bin eine Frau, 45 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2006 teilgenommen.
Damals war ich 39 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Mit dem Kurs wurde mir endlich ein Werkzeug in die Hand gegeben mit dem ich effektiv selber an meinen Depressionen arbeiten kann: mein Atem!(und die Achtsamkeit darauf) Dieses Werkzeug ist für mich alltagstauglich, jederzeit abrufbar, erfolgreich und kostenlos. Im Kurs wurden Hintergründe beleuchtet, Erklärungen zu Depressionen geliefert und ein sehr guter Rahmen für die Übungen bereitgestellt. Schlicht und ergreifend war es für mich das Beste was mir je in diesem Zusammenhang geschehen konnte.

Erfahrungsbericht 8 vom 05.12.2012

Ich bin 24 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2010 teilgenommen.
Damals war ich 22 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Ich hatte nach zehn Jahren Erfahung mit wiederkehrenden Depressionen mit leichten, mittleren und schweren Episoden bereits Kontakt zu verschiedenen Entspannungs- und Meditationsansätzen, die ich nicht für mich annehmen konnte. Das achtsamkeitsbasierte Prinzip hat mir aber den Druck genommen, etwas „richtig“ machen zu müssen, ob es nun etwa Bewegungen oder Therapieerfahrungen sind. Achtsamkeit ist einfach zu erlernen, in den Alltag integrierbar und eine tolle Erfahrung! Ich bin sehr froh, am Kurs teilgenommen zu haben, was mir im Übrigen nur möglich war, da ich keinen Gebühr bezahlen musste.

Erfahrungsbericht 9 vom 05.12.2012

Ich bin eine Frau, 54 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2006 teilgenommen.
Damals war ich 48 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Der Kurs wurde von Dr. Bostanov sehr gut und klar angeleitet. Es fiel mir leicht mich ganz darauf einzulassen. Ich habe viel von den anderen und über mich selbst gelernt. Schon in diesen 8 Wochen durfte ich ganz entscheidende Erfahrungen machen, die mich sehr weit gebracht haben. Durch das tägliche Üben, das ich bis heute praktiziere, habe ich mir eine gute und hilfreiche Haltung angeeignet, die mir das Erleben von depressiven Phasen, die immer mal wieder auftreten, deutlich leichter macht und diese auch abkürzt. Vor allem ziehe ich mich nicht mehr automatisch noch tiefer nach unten. Ich wünsche jedem, der mit schwierigen Dingen zu kämpfen hat, so einen Kurs machen zu können.

Erfahrungsbericht 10 vom 06.12.2012

Ich bin eine Frau, 55 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2010 teilgenommen.
Damals war ich 53 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Mir hilft die erlernte Technik heute immer noch, da ich mich in Krisensituationen immer wieder erinnere im Hier und Jetzt zu leben. Schlechte Gedanken kann ich willkommen heissen und auch wieder mit einem Lächeln verabschieden. Ich kann diese Technik jeder/jedem weiterempfehlen, der aktiv etwas für sein besseres Leben tun möchte. Ich würde mir wünschen ab und zu mit Vladimir zu meditieren um die Technik immer wieder unter Expertenanleitung weiterauszubauen. Herzlichen Dank an Vladimir er hat mir sehr dabei geholfen, dass es mir sehr viel besser geht.

Erfahrungsbericht 11 vom 06.12.2012

Ich bin eine Frau, 55 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2010 teilgenommen.
Damals war ich 53 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir vielleicht etwas besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Mir ist bei der Therapie aufgefallen, dass ich mich durch Entspannung und Achtsamkeit beim Atmen, Gehen oder beim Sport von neg. Gedanken und Gefühlen lösen kann. Dies ist auch im Alltag ganz schnell einsetzbar.

Erfahrungsbericht 12 vom 07.12.2012

Ich bin eine Frau, 60 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 57 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Seit diesem Kurs geht es mir psychisch viel besser, ich hatte glücklicherweise keine Depression und schlimme Angstzustände mehr bis heute! Herzlichen Dank Vladimir

Erfahrungsbericht 13 vom 08.12.2012

Ich bin eine Frau, 30 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 28 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Ich möchte jeden dazu ermutigen, einen MBCT-Kurs mitzumachen. Mir hat er sehr geholfen, auch, weil ich seitdem zwar noch nicht täglich, aber immer wieder meditiere. Ich bemerke dabei, dass sich meine Stimmung über die Jahre immer mehr verbessert hat, weil ich anders mit mir umgehe und mit dem, was ich für meine persönlichen Schwächen gehalten habe. Natürlich geht es mir nicht immer gut, aber schlechte Stimmung, Selbstzweifel/-hass oder Unsicherheit haben ihren Schrecken etwas verloren. Tatsächlich akzeptiere ich sie eher als Teil des Lebens allgemein und sehe sie nicht als mein persönliches Problem, für das ich mich zusätzlich noch „fertig mache“ oder für das ich mich persönlich verantwortlich mache. Dadurch sind diese Dinge etwas „leichter“ geworden. Das wirkt sich besonders auch auf meine sozialen Beziehungen aus, in denen ich mich inzwischen sicherer fühle als vorher. Ich übe auch buddhistische Meditation aus, was mein Verständnis über Meditation noch vertieft hat.

Erfahrungsbericht 14 vom 09.12.2012

Ich bin eine Frau, 54 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2010 teilgenommen.
Damals war ich 51 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Für mich war es der Einstieg, regelmäßig zu meditieren im Rahmen von einwöchigen Zen-Sesshins (buddhistische Meditationslehre) 3-4 mal im Jahr. Hier kann ich die Achtsamkeitspraxis weiter intensiv üben. Und das hilft mir in hohem Maß! Aber auch für Nicht-Meditations-Fans finde ich den Kurs einen prima Anstoß, sich mit den eigenen Bewertungen und daraus folgenden Reaktionen auf Geschehnisse auseinanderzusetzen - und zu erfahren, dass es auch anders gehen kann. Die Übungseinheiten zu Hause sind zeitlich nicht ohne (ich hab sie auch nicht immer gemacht :-)) - lasst Euch davon nicht abschrecken. Kurzum: mir hat es sehr geholfen und ich würde diesen Kurs jeder/m empfehlen!

Erfahrungsbericht 15 vom 10.12.2012

Ich bin ein Mann, 55 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 52 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Erfahrungsbericht 16 vom 11.12.2012

Ich bin ein Mann, 61 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 57 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Ich war am Anfang sehr skeptisch was mich erwartet. Aber nach ca. 20 Jahren Kampf mit immer wiederkehrenden Anfällen von Depressionen, wollte ich nichts unversucht lassen. Durch die Teilnahme an dem MBCT Kurs habe ich aber eine Methode kennengelernt, mit der es mir immer besser gelinget das Abrutschen in eine Depression zu verhindern oder zumindest abzuschwächen. Die Vermeidung der depressiven Anfälle führe ich vor allem darauf zurück, das durch die Achtsamkeit auf sich selber, kritische Situationen früher erkannt und dadurch Depressionen vermieden werden bzw. sehr viel leichter verlaufen. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, das die Übungen der Achtsamkeit ständig durchgeführt werden müssen. Wenn ich die Übungen nicht regelmäßig durchgeführt hatte (z.B. in manischen Phasen ) bin ich wieder in Depressionen abgerutscht. Am besten ist es natürlich, wenn man sich selber Termine ( am besten in einer Gruppe ) setzt. das hilft „den inneren Schweinehund“ zu überwinden.

Erfahrungsbericht 17 vom 13.12.2012

Ich bin eine Frau, 56 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 53 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir viel besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Nach einem traumatischen Erlebnis als junge Lehrerin litt ich unter Depressionen, Manien, Existenz- und Versagensängsten und ganz selten unter Halluzinationen, Amnesien und Psychosen. Diese Erkrankungen wurden so schlimm, dass ich seit meinem 50. Lebensjahr in Rente bin. Zuvor war ich erst 6 Jahre als Lehrerin und dann 23 Jahre als IT Beraterin in der Industrie tätig. Mir hat beim MBCT Kurs besonders gefallen, dass uns die verschiedensten Formen von Achtsamkeit beigebracht wurden: Bodyscan, Sitzmeditation, Gehmeditation und Yoga. Ich persönlich wandere sehr gern und praktiziere deshalb beim Wandern Gehmeditation, betrachte die Landschaft und höre auf den Gesang der Vögel. Bei einer Depression verknüpft mit starken Ängsten war einmal die Konzentration auf den Atem (Meditation im Liegen) so erfolgreich, dass nach etwa 30 Minuten des Praktizierens die Depression und die Ängste verschwunden waren. Auch bei mehreren Manien fand ich durch Achtsamkeit wieder zu innerer Ruhe.

Erfahrungsbericht 18 vom 16.12.2012

Ich bin eine Frau, 58 Jahre alt.
Ich habe an einem MBCT-Kurs im Jahr 2009 teilgenommen.
Damals war ich 55 Jahre alt.
Seit dem MBCT-Kurs geht es mir deutlich besser im Vergleich zu der Zeit vor dem MBCT-Kurs.

Mir hat der Kurs geholfen, zum ersten Mal wirklich intensiv in mich hineinzudenken/hineinzuhorchen.Seither gelingt es mir oft, meine Gedanken zu focussieren - und damit eben auch „unerwünschte“ Gedanken, wie depressive Gedankenschleifen, zu unterbrechen oder sogar ganz in den Hintergrund zu drängen. Achtsame Momente im Alltag helfen mir vor allem am Morgen, den „depressiven Berg“ gar nicht erst wahrzunehmen oder zumindest nicht auf unerträgliche Höhe anwachsen zu lassen. Die Übungen aus dem Kurs sind mir immer präsent und damit im Hinterkopf ein Sicherheit für ganz „schlechte“ Tage.

Erfahrungsbericht des MBCT-Therapeuten

Von diesen, sehr positiven Erfahrungsberichten der MBCT-TeilnehmerInnen könnte man den Eindruck kriegen, dass MBCT perfekt für alle ist. Deswegen möchte ich hier auch meine Erfahrung als MBCT-Therapeut mitteilen, dass es bei ca. 1 von 20 Personen so gut wie gar nicht funktioniert hat, im Sinne dass es einzelne TeilnehmerInnen gab, bei denen ich keine Kontraindikationen feststellen konnte, die auch sehr motiviert und bemüht waren, die aber trotzdem keinen Zugang zu den Übungen gefunden haben (und ich konnte ihnen dabei auch nicht weiter helfen). Die anderen haben anscheinend mehr oder weniger von MBCT profitiert, die meisten sogar sehr viel – das war jedenfalls das Ergebnis von einer früheren Umfrage (mit nur einer Frage: „Wie ging es Ihnen in dem vergangenen Jahr seit dem Ende des MBCT-Kurses“, auf die fast alle Befragten geantwortet haben und zwar alle bis auf eine mit „vielleicht etwas besser“, „deutlich besser“ oder „viel besser“). Vladimir Bostanov

Stand: 06.02.2013, 16:02 | KlickZähler: 12541 | Impressum | Webmaster | © Copyright | © Copyright: Dr. Vladimir Bostanov
Gruppentherapie - MBCT
Erfahrungsberichte
Dekoration